Winterreifenpflicht

Die Winterreifenpflicht ist beschlossen.
Das bedeutet: Wer bei Eis und Schnee fährt, muß entweder Winter- oder Ganzjahresreifen aufgezogen haben.
Autofahrern, die bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Sommerreifen fahren, droht ein Bußgeld bis zu 80 Euro. Übrigens müssen auch Motorradfahrer darauf achten, dass ihre Bereifung an die winterlichen Wetterbedingungen angepasst ist. Dies ist allerdings schwierig, da Winterreifen für Motorräder nur sehr begrenzt erhätlich sind. Für Motorradfahrer gilt also, nur dann zu fahren, wenn kein Schnee oder Eis auf den Straßen liegt. Eine Winterreifenpflicht für einen bestimmten Zeitraum legt die StVO bisher nicht fest. Eine bewährte Regel ist die O bis O Regel; Also von Oktober bis Ostern. Laut StVO ist eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter erforderlich. Aus Sicherheitsgründen sollten Winterreifen jedoch 4 mm oder mehr Profiltiefe haben.

Zurück zu Aktuelles