Reifen mit -S- Kennzeichnung

Moderne Reifen sollen neben einem geringen Rollwiderstand auch ein leises Abrollgeräusch haben. Daher hat die EU Grenzwerte für das Abrollgeräusch von Reifen festgelegt.
Beim Kauf neuer Reifen sollten Autofahrer darauf achten, dass diese eine -S- Kennzeichnung an der Flanke tragen. Daran erkennt man Reifen mit geringem Abrollgeräusch. Das -S- steht für "Sound".

Für laute Reifen ohne entsprechende Kennzeichnung gilt vom 01.10.2009 an ein von der EU erlassenes schrittweises Verkaufsverbot. Die Regelung sieht folgende Verkaufs- und Montageverbote für Reifen ohne -S- Kennzeichnung vor:
  • Für PKW und Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen mit einer Querschnittsbreite bis 185 mm ab dem 01.10.2009
  • Für Reifen über 185 mm bis 205 mm Querschnittsbreite ab dem 01.10.2010
  • Für Reifen über 215 mm Querschnittsbreite ab dem 01.10.2011

Eine Übergangsregelung erlaubt den weiteren Verkauf von Reifen ohne -S- Kennzeichnung. Diese benötigen allerdings ein Zertifikat einer Typgenehmigungsbehörde, aus dem hervorgeht, dass die Geräuschanforderungen trotz fehlender Kennzeichnung erfüllt werden.

 

Übrigens...
das Alter eines Reifens erkennt man an der DOT-Nummer auf der Reifenflanke.
Die drei- oder vierstellige Nummer steht in einem Oval. Die vierstellige Zahl wird seit 2000 verwendet. 2401 bedeutet z.B. Herstellung in der 24.Kalenderwoche des Jahres 2001.
Reifen mit dreistelliger Zahl wurden in den neunziger Jahren hergestellt.

Zurück zu Aktuelles